STEINDATENBANK
INFORMATIONEN ZU WEICHGESTEIN

Marmor und Kalkstein:

Der Grundbestandteil von Marmor sind Jahrmillionen alte, kalkhaltige Ablagerungen aus den Urweltmeeren der Erdoberfläche, die durch tektonische Erdverschiebungen ins Erdinnere gewandert sind und dort infolge des enormen Druckes und der hohen Temperaturen im Laufe von Millionen Jahren auskristallisiert sind.

Durch Fremdbestandteile, die das Gestein bei der Metamorphose aufnimmt, erscheint es braun, rot, gelb, grün, grau oder schwarz gefärbt und weist teilweise eine Marmorierung auf. Reiner Marmor ist oft weiß und relativ selten. Die Oberflächenhärte ist bei Marmor höher als bei Kalksteinen, aber nicht so hoch wie bei Granit. Marmor lässt sich polieren und findet vor allem als Bau- und Bildhauermaterial sowie im exklusiven Badbereich Verwendung.

Herkunftsländer sind z. B.:
Italien, Griechenland und Portugal

INFORMATIONEN ZU HARTGESTEIN

Granit und Quarzit:

Tiefengesteine, also Granite, Syenite, Gabbros und Foyaite, entstehen durch das Eindringen und die langsamere Abkühlung von Magmamassen unter der Erdkruste. Granite bestehen im Wesentlichen aus den Mineralien Quarz, Glimmer (Biotit oder Muskovit), Feldspat sowie kleinen Anteilen wie Hornblende, Zirkon, Apatit, Augit, Magnetit, Ilmenit und Titan.

Granite zählen zu den robustesten und pflegeleichtesten Natursteinen und eig­nen sich hervorragend für Küchenar­beitsplatten, Fußbodenbeläge, Treppen und im Badbereich. Durch die Farbenvielfalt und den beson­deren Eigenschaften sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt, lässt sich doch mit Granit so ziemlich alles gestalten.

Herkunftsländer sind z. B.:
Italien, Spanien, Brasilien. Indien, Norwegen, China und Süd-Afrika